Aikido für Jugendliche

Die Jugendgruppe der Aikidoabteilung von Schwarz-Weiß Oldenburg nimmt ab sofort wieder Anfänger auf. In den kommenden Wochen wird für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren montags von 17.00 bis 18.30 Uhr ein spezielles Anfängerprogramm angeboten. Es werden Grundtechniken vorgestellt und intensiv geübt. Es wird demonstriert, welchen praktischen Nutzen diese Übungen bei der Vermeidung von Gewalttätigkeit haben können und wie man tätlichen Angriffen ausweichen kann. Nicht Härte/Hart sein wird geübt, sondern es wird gelehrt, sich mit Empathie/Mitgefühl für den Partner bzw. Gegner durchzusetzen. Das Prinzip des Aikidos, nämlich Deeskalation, wird besonders verdeutlicht.

Dieses Sportangebot wird auf die besonderen Bedürfnisse Jugendlicher eingehen und ihre individuellen Wünsche berücksichtigen. Im Laufe des Jahres wird den Teilnehmern außerdem angeboten, gemeinsam überregionale Jugendlehrgänge des Aikikai Deutschlands zu besuchen.

Im Folgenden ein Beitrag aus dem Schüler-Mobbing-Forum www.schueler-mobbing.de:

aikido hilft jedem

Komischerweise ist es noch nicht besonders bekannt aber Aikido hilft Mobbing-Opfern, mehr Selbstvertrauen zu gewinnen, und so nach außen anders zu wirken. (Das wäre übrigens fuer alle Menschen, selbst für Mobber und ihre ängstlichen Mitläufer gut).

Hier werden Selbstverteidigungs-Methoden gelehrt, die umso effektiver werden, je weniger Kraft man anwendet. Es ist kein Prügelsport! Anfänger üben zusammen mit Fortgeschrittenen. Jeder, wirklich jeder kann es machen, auch unsportliche Menschen.

Ihr werdet erkennen, was in Euch steckt. Ihr müßt keine Opfer sein. Probiert es aus und nehmt Euch ein bisschen Zeit, um Euch an die Übungen zu gewöhnen. Nicht gleich aufgeben. Ich kenne viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, denen es bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung geholfen hat. Die Einstellung zu sich selbst ändert sich. Sich auch körperlich verteidigen zu können, gibt außerdem ein gutes Gefühl und hilft aus der Opferrolle. Die Übungen werden nur zur Abwehr von Angriffen benutzt, sie leiten die Aggressivität des Angreifers ins Leere.

Es gibt sogar schon Schulen, die Aikido unterrichten, selbst in brasilianischen Slums ist Aikido zur Gewaltdeeskalation erfolgreich genutzt worden.

Ohne Fleiß kein Preis. Spaß macht es übrigens auch.

Quelle: www.schueler-mobbing.de (Suche nach "Aikido").